Order of Premontre, Premonstratensians, Norbertines, and White Canons

R. D. Michael Kurt Eschrich, O. Praem.

Eschrich
Birth: Februar 23, 1937

Death: März 28, 2017

House: Prämonstratenser-Chorherren Stift Wilten

Michael ist in Franzenthal (tschechisches Sudetenland) geboren worden.  1942 ist sein Vater im 2. Weltkrieg gefallen. Bei der Ausweisung der Sudetendeutschen 1946 wurde er mit seiner Mutter und einem Bruder im Babyalter ins kommunistische Ostdeutschland, nach Mecklenburg, in ein Barackenlager deportiert.  Die damaligen traumatischen Erlebnisse sind wohl stets ein Schatten über seinem Leben geblieben.  Wegen seines Wunsches Priester zu werden, flüchtete er 1950 nach Westdeutschland, besuchte dort Ordensschulen und hielt konsequent am Ziel des Priestertums fest.  Im März 1958 bat er um Aufnahme ins Stift Wilten und wurde hier am 1958-05-11 eingekleidet.  Die feierliche Profess legte er am 1963-08-28 ab und wurde am 1964-03-14 in Innsbruck zum Priester geweiht.  Ab Herbst 1964 bis Herbst 1975 war er als Kooperator in den Stiftspfarren Innsbruck-Pradl, Sistrans-Lans und Tulfes-Rinn tätig.  Anschließend war er 25 Jahre lang Pfarrer von Ampass. Neben seiner Pfarrertätigkeit ermöglichte er in der dortigen Kirche sehr viele Trauungen und Taufen von auswärts.  Von Herbst 2000 bis Herbst 2007 war er Pfarrer von Gries und St. Sigmund im Sellraintal.  Nach seiner Rückkehr ins Stift Wilten war er von hier aus als Pfarradministrator von Innsbruck/Neu-Pradl bis Herbst 2015 tätig.  Wegen eines Sturzes und seiner sonstigen Gebrechlichkeit lebte er ab Oktober 2015 in der Seniorenresidenz Wilten.
 
Other Categories:
 People » Departed » Wilten » März » 28